Exkursion zum Bienenstand und dem Ricolakräutergarten

Am 2. September 2011 wanderten die 4. und 5. Klässler/innen nach Nenzlingen. Auf dem Spielplatz beim Wirtshaus „Blaue Reben“ machten wir unseren z`Nüni Halt. Leider gab es dort einen kleinen Unfall und Timo musste von seiner Mutter abgeholt werden. So wanderten nur noch 17 Kinder weiter zum Bienenstand.

bienenstock1

Im Bienenhaus zeigte uns der Imker, wie der Bienenstock aussieht und wie die Bienen leben. Wir erfuhren viel über fleissige Arbeiterinnen, die Königin und die Drohnen, die gar nicht lange leben dürfen. Wir sahen auch eine Honigschleuder. Rund um uns herum summte es unaufhörlich, doch Bienen sind sehr friedlich, wenn man sie nicht reizt und so wurde kein Kind gestochen.

Wir liefen weiter zum Kräutergarten der Fa Ricola. Frau Richterich erklärte uns viele Heil- und Teekräuter. Anschliessend konnten wir bei einem Wettbewerb beweisen, was wir gelernt hatten. Es gab sogar Preise zu gewinnen. Wir wussten alle sehr viel, weil wir gut aufgepasst hatten. (Einige haben auch ein wenig geschummelt.)

Nach einem feinen Picnic, das uns von der Fa Richterich offeriert worden war, spielten wir noch Fangis und Verstecken. Als wir wieder auf die Uhr schauten, war es schon so spät, dass wir beinahe noch das Postauto verpasst hätten.

Die 4. und 5. Klasse